Jhumpa Lahiri - Wo ich mich finde


Indisch. Amerikanisch. Italienisch

Tipp von Franziska Tschumi, 19. Sept. 2020


Aus dem Alltag einer alleinlebenden, italienischen Universitätsangestellten und Literaturwissenschaftlerin Mitte Vierzig: In kurzen Episoden schildert Lahiri die unspektakulären Tagesabläufe voller Begegnungen, Besuche in Bars, Restaurants, Museen, Reisen, Treffen mit Freunden, beim Einkaufen – bis sich eines Tages etwas ändert.
Schöne Beobachtungen, nüchtern geschrieben – von der Autorin, die von indischen Eltern 1967 in London geboren wurde, in den USA aufwuchs, dort den Pulitzerpreis 2000 gewann, heute in New York und Rom lebt und dieses Buch auf Italienisch geschrieben hat.

Jhumpa Lahiri: Wo ich mich finde. Roman. Originaltitel: Dove mi trovo. Übersetzt von Margrit Knapp. Rowohlt Verlag 2020






Dieser Literaturtipp wurde erfasst am 19.09.2020 um 15:19 Uhr.



einen Schritt zurück